Tiroler BäckerInnen

Weitere Beiträge

Edburg Edlinger: Brösel-Karotten-Schöberl

Edburg Edlinger: Brösel-Karotten-Schöberl

Edburg Edlinger: Herzhafte Topfenaufstriche

Edburg Edlinger: Herzhafte Topfenaufstriche

Edburg Edlinger: Flottes Mohr im Hemd

Edburg Edlinger: Flottes Mohr im Hemd

Edburg Edlinger: Gemüse-Bauerntoast mit Spiegelei

Edburg Edlinger: Gemüse-Bauerntoast mit Spiegelei

Edburg Edlinger: Bunte Pizza-Brote

Edburg Edlinger: Bunte Pizza-Brote

Edburg Edlinger: Bohnenverhackertes Carina

Edburg Edlinger: Bohnenverhackertes Carina

Hochprozentiges aus dem Hause Therese Mölk

Hochprozentiges aus dem Hause Therese Mölk

Die Bäckerei Therese Mölk backt nicht für die Tonne. In einem innovativen Ansatz produziert der Betrieb aus Altbackenem hochkarätig Hochprozentiges. Der in der hauseigenen Brennerei hergestellte Gin „Herr Friedrich“ wurde im Rahmen der Falstaff Gin Trophy hervorragend bewertet.

Bäckermeisterinnen - Es lässt sich vereinbaren

Bäckermeisterinnen - Es lässt sich vereinbaren

Aktuell stehen insgesamt acht Tiroler Bäckermeisterinnen in ihren eigenen Betrieben im Einsatz – sie haben sich ihren individuellen Weg von der Lehrausbildung bis zur Meisterprüfung.

Bundeslehrlingswettbewerb 2019

Bundeslehrlingswettbewerb 2019

Am 16. und 17. Juni hieß es wieder Backen was das Zeug hält, als der diesjährige Bundeslehrlingswettbewerb in Klagenfurt über die Bühne ging.

Gegenwart und Zukunft der Tiroler BäckerInnen

Gegenwart und Zukunft der Tiroler BäckerInnen

Der Berufsstand der 135 Tiroler BäckerInnen sieht sich großen Herausforderungen gegenüber. Der Wettbewerb ist hart, der Konsument mündig, der Fachkräftemangel evident und der Nachwuchs oft ein Sorgenkind.

Osterlamm

Osterlamm

Schwierigkeitsgrad: ★☆☆

Bäckerei Gstrein

Bäckerei Gstrein

Fortschritt und Tradition ergänzen sich im Betrieb von Bäckermeister Gerhard Gstrein. Zusammen mit Frau Anni, den Söhnen Lukas und Marco sowie Bruder Wolfgang stellt er Brot aus überlieferten Familienrezepten her.

Palmbrezen

Palmbrezen

Es geht hoch her in den Backstuben Tirol´s. Neben allerlei Ostergebäck sind es derzeit vor allem die Palmbrezeln, die die Bäcker des Landes zur Höchstform auflaufen lassen.

Internationale Körnderlkunde

Internationale Körnderlkunde

Was ist eigentlich ein Hausbrot und worin liegt der Ursprung der Breze? Was hat es mit Dinkel, Weizen und Roggen auf sich und welche Weltbrote gibt es?

Bäckerei Waldhart

Bäckerei Waldhart

Der Faschingskrapfen gehört zur Fasnacht wie die rote Nase zum Clown. Das spürt auch der Telfer Bäckermeister Sebastian Waldhart. Ob verkleidet oder nicht: zahlreiche Feierlustige stehen bei ihm Schlange, um die süße Spezialität zu ergattern.

Topfenknödel

Topfenknödel

Schwierigkeitsgrad: ★☆☆

Ravioli mit Topfen-Spinatfülle

Ravioli mit Topfen-Spinatfülle

Schwierigkeitsgrad: ★★☆

Panzanella

Panzanella

Schwierigkeitsgrad: ★☆☆

So wird Brot in der Profiküche verwendet

So wird Brot in der Profiküche verwendet

Der junge Küchenmeister Alexander Sonnweber vom Gourmetrestaurant „Alt Mösern“ verrät uns wie Backwaren mit einfachen Tricks länger frisch bleiben und was das trocken gewordene Vinschgerl mit herzhaften Ravioli zu tun hat.

Die Geschichte der Rauchmühle - Tiroler BäckerInnen

Die Geschichte der Rauchmühle - Tiroler BäckerInnen

Das Gebäude der Rauchmühle in Innsbruck ist ein markanter Blickfang im Osten der Stadt. Die Geschichte hinter dem Gemäuer ist noch eindrucksvoller.

Auf eine Marend mit Bischof Hermann

Auf eine Marend mit Bischof Hermann

Seit einem Jahr ist Bischof Hermann Glettler als geistiges Oberhaupt Tirols in Amt und Würden. Das täglich‘ Brot sieht er als wertvolle Nahrung für Körper UND Seele. Bei einer guten Tiroler Marend‘ spricht er über seine persönliche Brotkultur.

Bäckerinnung bei Bischof Hermann

Bäckerinnung bei Bischof Hermann

Eine Delegation der Tiroler Bäckerinnung überbrachte am Nikolaustag, 6.12.2018, Bischof Hermann Glettler einen 14 kg schweren Brotlaib.

Bäckerei Moschen

Bäckerei Moschen

Ein bitterkalter Novemberabend in Innsbruck. Die Traditionsbäckerei Moschen in der Schillerstraße 1 produziert die besondere Spezialität des Hauses: Es ist Zeltenzeit.

Gesunde Jause

Gesunde Jause

Viele Schüler gehen morgens ohne ein gesundes Frühstück oder eine sinnvolle Jause aus dem Haus. Dabei stärkt ein ausgewogener Imbiss mit Vollkornbrot und Co. die Konzentration und gibt Kraft für den ganzen Tag.

Tag des Brotes

Tag des Brotes

Der 16. Oktober steht ganz im Zeichen eines der wichtigsten Grundnahrungsmittel – der Tag des Brotes wird gefeiert, zugleich auch der UN-Welternährungstag. Den Ursprung findet dieser Tag in einer Initiative der Internationalen Union der Bäcker und Konditoren (UIBC) in Madrid.

100 Jahre Bäckerei Adler

100 Jahre Bäckerei Adler

Die Bäckerei Adler in Achenkirch punktet mit traditionellen Werten der Tiroler Backkultur gepaart mit innovativen Ideen. Seit 100 Jahren lebt die Familie das Handwerk mit Leidenschaft. Mittlerweile leitet die vierte Generation das Unternehmen.

Das Interview mit dem Brotdoc

Das Interview mit dem Brotdoc

Björn Hollensteiner steht beruflich nicht in der Backstube, sondern als Allgemeinmediziner in der Praxis. Seine private Leidenschaft gilt dem Brotbacken.

Wie lange ist Brot haltbar?

Wie lange ist Brot haltbar?

Auch altes Brot kann noch verwertet werden. Du kannst es beispielsweise zu knusprigen Croûtons verarbeiten. Dazu brauchst du nur Weißbrot oder Brötchen vom Vortag. Nachdem du die Kruste mit Wasser bestrichen hast gibst du es für 10 Minuten in den vorgeheizten Ofen.

Vinschgauer

Vinschgauer

Schwierigkeitsgrad: ★★☆

Brot & Salz, Gott erhalt's

Brot & Salz, Gott erhalt's

Keine Einweihungsparty ohne Brot & Salz. Das traditionelle Gastgeschenk erlebt in den letzten Jahren in vielen Variationen ein Revival, auch unter jungen Leuten. Meist im Korb oder auch in zahlreichen kreativen Variationen überreichen Gäste ihren Gastgebern zum Einzug ins neue Zuhause einen Laib Brot und Salz im Beutel oder Glas.

Unsere Jungen zeigen Spitzenleistungen

Unsere Jungen zeigen Spitzenleistungen

Die besten Lehrlinge Österreichs bewiesen beim Bundeswettbewerb im Juni 2018, was junge Bäcker draufhaben. Wie sie sich vorbereiten, worauf es am Tag der Entscheidung wirklich ankommt und warum Tirol seit Jahren vorne dabei ist, erzählten Trainer und Lehrlinge im Interview.

Bäcker-Basics

Bäcker-Basics

Zum Brotessen muss man nichts wissen? Von wegen: Wer die Bäcker-Basics kennt, lebt gesünder und geschmackvoller. Erfahren Sie in unserer fortlaufenden Serie mehr über Ihr täglich Brot – von A wie Anstellgut bis Z wie Zwetschkenfleck.

Das Brot der Via Claudia Augusta

Das Brot der Via Claudia Augusta

Entlang der 2000 Jahre alten Römerstraße „Via Claudia Augusta“ finden Qualitätsbewusste auch heute noch echte Handwerksbäcker und kulinarischen Hochgenuss. Christoph Tschaikner, Geschäftsführer der internationalen Initiative „Via Claudia Augusta Transnational“, erzählt im Interview, wie Römerbrot die gemeinsame Esskultur hochleben lassen soll.

Schwarzbrot made in Japan

Schwarzbrot made in Japan

Tiroler Brotkultur hat es bis nach Fernost geschafft: Der Lienzer Bäcker Ernst Joast und sein ehemaliger japanischer Lehrling erzählen von einer grenzüberschreitenden Freundschaft, die durch den Magen ging.

Die Mühle macht's

Die Mühle macht's

Fast hätten die Walzenstühle der Wieshofermühle für immer stillgestanden. Nun behauptet sie sich als eine der letzten familiengeführten Mühlen in Österreich. Und zeigt, wie wichtig das uralte Handwerk der Müller für ein wirklich gutes Brot ist.

Frisch gebacken! Frisch gegessen?

Frisch gebacken! Frisch gegessen?

Der Idealfall: reinbeißen in ofenfrisches knackiges Gebäck und saftiges Brot. Was aber bleibt vom Gesamterlebnis für alle Sinne, wenn Semmel, Wecken & Co. über kurz oder lang aufbewahrt werden müssen? Und wie geht’s richtig?

Besonderes Brot ist gefragt

Besonderes Brot ist gefragt

Die Zahl der Kunden, die in einer Bäckerei nicht mehr einfach nach Geschmack und Vorliebe auswählen können, nimmt zu. Grund dafür sind häufig Unverträglichkeiten, die den Kauf eines täglichen Nahrungsmittels wie Brot zum schwierigen Unterfangen machen.

Sie backen nicht für den Biomüll

Sie backen nicht für den Biomüll

Jedes dritte Brot wird weggeworfen. Tiroler BäckerInnen wissen: Das muss nicht so sein. Denn es gibt viele gute Ideen, um Lebensmittel vor dem Müllkübel zu bewahren.

Auf eine Marend mit Willi Denifl

Auf eine Marend mit Willi Denifl

Der Stubaier Willi Denifl, Olympiamedaillengewinner 2018 und Weltmeister in der Nordischen Kombination, ist gelernter Bäcker und liebt gutes Brot. Was er darunter versteht, wie es ihn auf der ganzen Welt begleitet und warum er zwei Heimaten hat, erzählt er bei einer guten Tiroler Marend‘ vom „Ötztal Bäck“ während seines Trainingslagers in Längenfeld.

Backen ist ihre Berufung

Backen ist ihre Berufung

Ein Lehrling ist nur so gut wie sein Meister, das Brot nur so gut wie sein Bäcker. An der Fachberufsschule St. Nikolaus beweisen Schüler und Lehrer, was Leidenschaft in der Backstube ausmacht.