Tiroler BäckerInnen

06.11.2019

Germ, außerhalb von Österreich und Bayern auch Hefe genannt, wird als Backtriebmittel genutzt. Hefen bestehen aus Pilzen, die ihre Energie aus Zucker gewinnen. Im Brot sollte nie mehr als 2-3 Prozent Frischhefe bezogen auf die Gesamtmenge des Teiges verwendet werden.

Weniger ist mehr

Je weniger Hefe das Brot enthält, desto besser kann es sein Aroma entfalten und desto länger haltbar ist es. Zur optimalen Vermehrung der Pilze knetet der Bäcker seinen schön warm gestellten Teig immer wieder durch und lässt ihn anschließend ruhen, damit Sauerstoff hinzukommt.