Tiroler BäckerInnen

Alexander Schatz
15.10.2019

Moderne Tiroler Bäcker überzeugten auf der Herbstmesse

Die Innung der Tiroler BäckerInnen begeisterte auf der heurigen Innsbrucker Herbstmesse mit einem spannenden Schaubacken der Lehrlinge. Bei der anschließenden Berufszweigvollversammlung ehrten Innungsmeister Erwin Margreiter und sein Team die herausragenden Leistungen der NachwuchsbäckerInnen.

Im neuen Design lockte der Stand der Tiroler BäckerInnen zahlreiche Genießer in die Halle C der Innsbrucker Herbstmesse. Wie jedes Jahr war die Vorführung der Tiroler Bäckerlehrlinge ein Besuchermagnet. Zahlreiche Gäste bestaunten die Fingerfertigkeit und genossen anschließend die schmackhaften regionalen Backwaren. Für Innungsmeister Erwin Margreiter ein Höhepunkt:

„Die Herbstmesse ist ein Schaufenster für uns. Wir präsentieren den Menschen unser Handwerk und geben einen Einblick in die traditionsreiche Tiroler Backkunst.“

Nachwuchs stimmt optimistisch

Am 9. Oktober versammelten sich die BäckermeisterInnen des Landes samt Nachwuchs im Rahmen der Herbstmesse zur jährlichen Berufszweigvollversammlung. WK Spartenobmann Franz Jirka, Lehrlingskoordinator Roland Teißl sowie die Spitze der Innungsvertretung feierten dabei die positive Entwicklung der Bäckerbranche.

„Der aktuelle Trend geht zurück zur Regionalität. Die heimischen Bäcker werden diese Aufwärtsbewegung in den nächsten Jahren spüren.“

(Franz Jirka, WK Spartenobmann)

Optimistisch stimmen auch die Leistungen der Bäckerlehrlinge. Der Innungsvorstand zeichnete im Rahmen der Versammlung zahlreiche „Newcomer“ aus. Unter ihnen auch die Teilnehmer des heurigen Bundeslehrlingswettbewerbes: Tobias Schranz aus dem Lehrbetrieb Bäckerei Köhle (Ried i.O.) eroberte den zweiten Platz und Rene Ortner von der Bäckerei Gruber in Lienz sicherte sich den fünften Platz. „Wir Bäcker sind sehr stolz auf unsere Nachwuchs-Talente, die uns in Zukunft begleiten werden. Ein großes Dankeschön gilt den Lehrbetrieben, die die Jungbäcker ausbilden sowie der Berufsschule St. Nikolaus“, erklärte Margreiter.

Online-Plattform als erfolgreiches Pilotprojekt

Die Tiroler BäckerInnen punkteten 2019 mit einem weiteren Projekt, das für Aufsehen sorgte: Die Online-Plattform www.tiroler-baeckerinnen.at begeistert seit Monaten unzählige ernährungsbewusste Menschen mit emotionalen und informativen Geschichten aus der Bäckerwelt. Auch in den Sozialen Medien ist die Innung stark vertreten. „Diese Plattform gibt uns die Möglichkeit, das Besondere an unserem Beruf aufzuzeigen. Die Geschichten, die hinter dem Brot stecken, begeistern tausende LeserInnen. Mit diesem Instrument erreichen wir speziell junge Menschen. Die Entwicklung freut uns sehr“, erklärt Erwin Margreiter.