Tiroler BäckerInnen

27.11.2019

Lebkuchen Rezept

Zutaten

  • 300g Roggenmehl
  • 180g Rohzucker
  • 10g Zimt
  • 10g Natron
  • 20g Lebkuchengewürz
  • 2 Eier
  • 80g Honig
  • Milch (zum Bestreichen)

Zubereitung

  1. Mehl mit Natron vermischen und Ei, Zucker und Honig hinzugeben. Mit dem Lebkuchengewürz würzen und nach Belieben noch etwas zusätzlichen Zimt dazu geben.
  2. Alle Zutaten gut miteinander verkneten und den Lebkuchenteig am besten über Nacht im Kühlschrank rasten lassen.
  3. Am nächsten Tag den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit Keksausstechern oder einem Lebkuchen-Model die gewünschten Formen ausstechen.
  4. Den Backofen auf 170°C vorheizen.
  5. Die Figuren auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit Milch bepinseln. Im Backrohr ca. 10 min backen lassen, bis sie eine schöne Farbe haben.
  6. Ist der Lebkuchen ausgekühlt, nach Lust und Laune mit Spritzglasur oder Schokolade verzieren.

Tipps

  • Zur Lagerung: Lebkuchen immer kühl (max. 18°C und am besten in Blechdosen lagern. Anfangs den Deckel nur lose auflegen. Nach circa einer Woche fest verschließen. Lebkuchen wird meist erst nach ein bis zwei Wochen Lagerung weich und mürb. 
  • Übrigens: Lebkuchen ist sehr nährstoffreich und eignet sich perfekt als schneller Energielieferant für Ausdauersportler.