Tiroler BäckerInnen

Angelika Haselwanter
03.03.2020

Im Außerfern ticken die Uhren anders…

Eine eigene Zeitrechnung beginnt, wenn um Mitternacht die Lichter in der Backstube von Stefan Ihrenberger angehen. Im 150 Jahre alten Bäckerhaus in Reutte reifen Sauerteigbrot, Semmel & Co. über viele Stunden hinweg dem perfekten Geschmack entgegen. Als zertifizierter „Slow Baking“-Betrieb mit einem klassisch-innovativem Sortiment bedient der „Christlbäck“ die Außerferner.

Vor zwölf Jahren entscheiden sich Birgit und Stefan Ihrenberger den Betrieb von Stefans Eltern in fünfter Generation fortzuführen. „Nachhaltig muss es sein, jedes Brot wird frei von Zusatz- und Konservierungsstoffen wie Backmitteln oder Enzymen hergestellt, eine lange Teigführung von bis zu 24 Stunden ist bei allen unseren Produkten eine Selbstverständlichkeit“, fassen die Eltern von drei Kindern die Philosophie der Bäckerei zusammen.

Wir geben unseren Broten die Zeit, die sie brauchen, um Geschmack und Verträglichkeit auszubilden.“ (Birgit und Stefan Ihrenberger)

Dass es den Außerferner Bäckern ernst ist, beweist auch die Zertifizierung zum „Slow Baking“ der Freien Bäcker e.V.. Der in Deutschland gegründete Verein steht dafür ein, die Souveränität und Glaubwürdigkeit als LebensmittelhandwerkerInnen zu bewahren.

 

Zeit für Verantwortung

Die 32 Mitgliedsbetriebe der Freien Bäcker e.V. sehen ihr Handwerk als schöpferische und sinnstiftende Kulturtechnik. Als einer von drei österreichischen „Slow Baking“-Mitgliedern unterzieht sich der „Christlbäck“ seit dem Beitritt 2014 alle zwei bis drei Jahre einer freiwilligen Rezertifizierung. Ein unabhängiger Mitarbeiter des Institutes für Getreideverarbeitung in Berlin prüft dabei alle Rezepturen und ist eine Nacht lang bei der Produktion dabei.

Ich bin ein leidenschaftlicher Tüftler. Für meine Kreationen stelle ich täglich zehn verschiedene Sauerteigsorten her.“ (Stefan Ihrenberger)

„Mit dem Brot des Monats haben unsere Kunden das ganze Jahr über die Möglichkeit Nicht-Alltägliches wie das „Frühlingslaibl“ mit Rucola und Kren, die „Linserin“ mit Linsen im Teig oder Lebkuchencroissants zur Weihnachtszeit auszuprobieren. Wenn das eine oder andere gemeinsam mit einem Partner optimiert werden kann, bin ich dankbar“, sieht Bäckermeister Ihrenberger eine wertvolle Chance in seiner Mitgliedschaft bei „Slow Baking“.

Zwei Filialen und ein Bäckermobil

Entgegen dem allgemeinen Trend betreiben die Ihrenbergers mit dem Tante-Emma-Laden in Wängle und dem Dorfladen in Ehenbichl gleich zwei Filialen in kleinen Ortschaften. „Neben unserem Brot bieten wir ein kleines Sortiment an Lebensmitteln von Produzenten aus der Umgebung für den täglichen Bedarf an.

Unsere kleinen Filialen sehen wir als Kommunikationszentren und wichtigen Baustein für das soziale Gefüge der Dörfer. Das zeigt auch die große Unterstützung, die wir durch die Gemeinden erfahren.“ (Birgit Ihrenberger)

Seit drei Jahren dreht zusätzlich das Christlbäck-Bäckermobil drei Mal pro Woche seine Runden durch Pinswang.* Eine Mitarbeiterin fährt die Ortschaften nach einem genauen Zeitplan an, öffnet die eingebaute Verkaufstheke und bedient ihre vielen Stammkunden. Donnerstags, freitags und samstags werden zusätzlich drei deutsche Wochenmärkte (Füssen, Garmisch, Landsberg am Lech) mit frischem Brot beliefert.

Frauenpower macht’s möglich

Übrigens: wer denkt, der Bäckerberuf ist männerdominiert, irrt. Beim „Christlbäck“ arbeitet nur ein einziger Mann – der Chef selbst. Rundherum werkelt eine eingespielte „Weiberwirtschaft“ mit Chefin Birgit an der Spitze. „Wir beschäftigen aktuell 12 Mitarbeiterinnen, davon sind drei Damen mit meinem Mann in der Backstube tätig“, erklärt Birgit Ihrenberger die Organisation.

Wir bieten unseren Mitarbeiterinnen sehr viel Abwechslung und Möglichkeiten, in der Praxis dazuzulernen.“ (Birgit Ihrenberger)

„Wir glauben, dass wir einen sehr vielfältigen Arbeitsplatz bieten. Eine Kollegin kümmert sich neben ihrer Tätigkeit als Verkäuferin um die Redaktion der monatlich erscheinenden Kundenzeitschrift. Eine andere lieferte uns die Idee zum Bäckermobil und in der Backstube steht dank Stefans Innovationsfreude jede Menge Abwechslung am Programm“.

Christlbäck Reutte
Familie Stefan Ihrenberger
Obermarkt 79, 6600 Reutte
Tel.: +43 5672 62 484
Fax: +43 5672 62 484
servus(at)christlbaeck.at
www.christlbaeck.at

Öffnungszeiten:
Mo – Fr: 06.30 – 18.00 Uhr
Sa: 06.30 – 12.00 Uhr

*Routenplan Bäckermobil:
Dienstag

06:30 – 06:40 Pinswang, Kirche
06:45 – 07:00 Pinswang, beim Schnöller vorm Haus,
Unterpinswang 6
07:10 – 07:20 Pinswang, Oberpinswang bei Fam. Schlichtherr, Dorfplatz, Kreuzungsbereich
07:35 – 07:55 Musau, Volksschule
08:00 – 08:10 Musau, Platte 
08:45 – 09:05 Rieden b. Weißenbach, Bushaltestelle

Donnerstag
06:30 – 06:45 Rieden b. Weißenbach, Bushaltestelle
08:00 – 13:00 Wochenmarkt am Parkplatz Morisse in Füssen

Freitag
08:00 – 13:00 Wochenmarkt in Garmisch, Fußgängerzone

Samstag 
08:00 – 13:00   Wochenmarkt in Landsberg am Lech